Zwischen Tradition und digitalem Wandel: Die Besonderheiten der Kommunikation für den Hamburger Hafen

19.03.2018 - 18:30 bis 20:30

Landesgruppe: 

Der Hafen ist Hamburgs größter Arbeitgeber, er ist Touristenmagnet, Wirtschaftsmotor, Verkehrsknotenpunkt und Versuchslabor für neueste Technologien – aber auch direkter Nachbar für zahlreiche Hansestädter. Dieses Zusammenspiel von Themen und Stakeholdern erfordert eine eng verzahnte und gut abgestimmte Kommunikation durch die Hamburg Port Authority (HPA).

Die HPA ist mit ihren 1800 Mitarbeitern seit 2005 Betreiber des Hamburger Hafens. Sie ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hafen geht. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, ressourcenschonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen – und der Kommunikation des Hamburger Hafens. Zu den meistgefragten Themen unserer Kommunikation zählen derzeit der weitere Ausbau der Infrastruktur im Hafen – insbesondere der Brücken –, die fortschreitende Digitalisierung mit dem Feldversuch des Kommunikationsstandards 5G, der Einsatz von zukunftsweisenden Umwelttechnologien wie Landstrom und LNG, aber auch die wasserseitige Zugänglichkeit des Hafens.

Ziel der Kommunikation ist es, die HPA und ihre Leistungen als Manager des Hafens bei den Hamburgern nachhaltig bekannt zu machen und zu verankern. Kai Gerullis, Pressesprecher der HPA AöR, gibt einen Einblick in seine Arbeit und die seines Teams – die eng verzahnt mit der Wirtschaftsbehörde erfolgt. Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zur Diskussion im Kollegenkreis.

Ort:

Hamburg Port Authority AöR
Neuer Wandrahm 4
20457 Hamburg

Sprecher:
Kai Gerullis
Anmeldung