Wikimedia-Salon "Das ABC des Freien Wissens"

13.03.2018 - 18:30

Fachgruppe: 

„Je offener, desto besser!“ - Gilt diese Formel auch für den Bereich Offener Wissenschaft? Das Offenlegen von Forschungsprozessen und die kontinuierliche Kommunikation darüber bieten anderen die Möglichkeit, von bestehenden Erkenntnissen für die eigene Forschung zu profitieren. Doch welche Mechanismen der Qualitätssicherung sind erforderlich, um das Vertrauen in offene Forschung zu gewährleisten und ihre Verlässlichkeit zu sichern? Wo zeigen sich die Qualitätsmerkmale Offener Wissenschaft?
Diese Fragen diskutieren wir im Wikimedia-Salon "Das ABC des Freien Wissens", der in der Woche der internationalen Open Science Conference und des Open Science BarCamp stattfindet.

Gäste:
Dr. Isabel Steinhardt, Soziologin, Postdoc am International Centre for Higher Education Research, Kassel
Prof. Dr. Vera Meyer, Open-Access-Beauftragte der TU Berlin & Biotechnologie-Wissenschaftlerin
Philipp Zimbehl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter interdisziplinäre Forschergruppe zu Cultural Property, DFG (angefragt)
Dr. Marcel Hebing, Datenwissenschaftler, Schwerpunkt metadatengetriebene Infrastrukturen, Berater (angefragt)
Moderation: Dr. Christina Riesenweber, Open-Access-Beauftragte der Freien Universität Berlin
Künstler: Julian Fahrenholz

Wann:
Dienstag, 13. März 2018
19:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)

Wo:
ALEX Offener Kanal Berlin
Rudolfstraße 1-8
10245 Berlin

Der Eintritt ist frei.

Zur besseren Organisation freuen wir uns über eine Anmeldung an: salon [at] wikimedia.de

Ort:

ALEX Offener Kanal Berlin
Rudolfstraße 1-8
10245 Berlin