Besuch des Kernkraftwerks Isar

16.10.2018 - 17:30 bis 21:15

Landesgruppe: 

Mit der Betreiberfirma PreussenElektra sprechen wir über die Kommunikationsstrategie, wie ein verantwortungsvoller und sicherer Rückbau des Kernkraftwerks in der Öffentlichkeit kommunikativ begleitet wird. Das Kernkraftwerk Isar 1 befindet sich seit April 2017 im Rückbau.
 
PreussenElektra wird in diesem Zusammenhang darüber berichten, welche Antworten auf kommunikative Herausforderung in Zeiten politischer Debatten um Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Nutzung alternativer Energiequellen und die Sorge um Gesundheit beim Rückbau eines Kernkraftwerks gefunden werden können.
 
Wie dabei kritischen Stimmen begegnet werden kann und ein international kontrovers diskutiertes Thema medial transportiert wird, auch darüber sprechen Frau Bianca Beyer, Abteilung Kommunikation der PreussenElektra Zentrale, und der Leiter der Kommunikation am Standort KKI Bernd Gulich.
 
Im Anschluss folgt ein ca. 45-minütiger Rundgang durch die Anlage. Für die Kraftwerksbegehung (nicht barrierefrei) wird festes Schuhwerk (keine Flipflops, Stöckelschuhe oder Ähnliches) benötigt.
 
Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen bitten wir um Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses vor Ort und eine verbindliche Anmeldung mit Name, Vorname, Anschrift, Wohnort, Geburtsdatum, Ausweisnummer (Personalausweis oder Reisepass) bis bereits 20.09.2018. Nur rechtzeitig registrierte Personen können Zugang zur Anlage erhalten.
Nach dem Rundgang wartet ein kleiner Imbiss mit Austausch und Networking.

Ort:

PreussenElektra, Kernkraftwerk Isar
Dammstraße
84051 Essenbach

Sprecher:
Bianca Beyer und Bernd Gulich
Anmeldung