Besuch bei dem Berliner Meinungsforschungs-Startup Civey

25.04.2019 - 16:00 bis 18:00

Landesgruppe: 

Civey ist eines der erfolgreichsten und schnellst wachsenden Berliner Startups. Das Meinungsforschungs-Startup hat eine neue Umfrage-Technologie entwickelt und führt mit Deutschlands größten und aktivsten Online-Panels repräsentative Umfragen durch. Agenturen, Unternehmen und sogar Medienhäuser nutzen bereits Civey. Kann Civey konventionelle Meinungsforschung wirklich ersetzen beziehungsweise komplementär ergänzen? Wie kann man Echtzeit-Umfragen als Kommunikator*in einer Organisation gewinnbringend nutzen? Die Gründerin und CEO von Civey, Janina Mütze, wird uns nach einer Begrüßung und einer Tour durch das erst kürzlich neu bezogene Office Civey und die Möglichkeiten erklären.
 
Außerdem werden wir mit Janina Mütze ein offenes und ehrliches Gespräch über die Auseinandersetzungen und Diskussionen rund um die Repräsentativität und von etablierten Meinungsforschungsinstituten aufgebrachte Kritik an Civey führen. Höhepunkt dieser öffentlich geführten Diskussion war eine Beschwerde der Institute Forsa, Infas und die Forschungsgruppe Wahlen, die beim Presserat Beschwerde eingereicht haben. Die Beschwerde wurde abgelehnt.
 
Wann:
Donnerstag, 25. April 2019
16.00 bis 18.00 Uhr
 
16:00 Uhr: Begrüßung und Office Tour 
16:30 Uhr: Technologie, Möglichkeiten und Meinungsforschung mit Civey 
16:45 Uhr: Civey in der medialen Rezeption und Auseinandersetzungen mit etablierten Meinungsforschungsinstituten 
17:00 Uhr: Fragen und Gespräch
18:00 Uhr: Ende
 
Ort:

Civey GmbH
Jakobstraße 85/86
10179 Berlin

Sprecher:
Janina Mütze, Mitgründerin und CEO (Civey GmbH)
Anmeldung