Nachwuchsförderung

Der BdP fördert den PR-Nachwuchs durch die Vergabe des Nachwuchsförderpreises, eines PZOK-Prüfungsstipendiums und durch den Einsatz für ein Ausbildungscurriculum im PR-Volontariatsbereich.
Die Förderung der beruflichen Qualifizierung beginnt für den BdP bereits beim PR-Nachwuchs: Aus diesem Grund setzt der BdP seit vielen Jahren verstärkt auf aktive Nachwuchsarbeit:

  • Mit dem Nachwuchsförderpreis prämiert der BdP herausragende universitäre Abschlussarbeiten, die den Fokus auf die praktische Umsetzung des Forschungsergebnisses richten. So macht der BdP die wissenschaftliche Forschung des PR-Nachwuchses einem größeren Personenkreis zugänglich und fördert die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit aktuellen Problemstellungen in der PR-Branche

 

  • Der BdP setzt sich für ein einheitliches Ausbildungscurriculum im PR-Volontariatsbereich ein und hat dazu einen Leitfaden entwickelt. Durch den Aufbau einer Stellenbörse in diesem Bereich fördert der BdP Nachwuchskräfte auf dem Weg in den Beruf.

 

  • Im Zuge der BdP-Sommerakademie, stehen aktuelle Kommunikationsthemen im Fokus, die durch Young Professionals beleuchtet werden. Nach der erfolgreichen Pilotveranstaltung im Sommer 2015 in Kooperation mit der Universität Hohenheim, fand die 2. Sommerakademie 2016 an der Universität Münster statt. Die 3. Sommerakademie war zu Gast an der Ludwig-Maximilians-Universität München.