Was bewirkt die Auszeichnung „Pressestelle des Jahres“? Die Stadt Heidelberg nahm Impulse für die Organisationsentwicklung mit

28. Juli 2017

Am 8. August endet die Bewerbungsfirst für die „Pressestelle des Jahres“. In der Kategorie Politik/Verwaltung konnte sich im letzten Jahr die Stadt Heidelberg den Branchenpreis „Goldener Apfel“ sichern. Die Stadt Heidelberg stand wie viele Kommunen im September 2015 tausenden Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt waren einen Zufluchtsort zu stellen. Das Amt für Öffentlichkeitsarbeit analysierte die Situation anhand der Medienresonanz und wertete Rückmeldungen von Bürgern via E-Mail, Briefen, Bürgertelefon oder Veranstaltungen in großem Umfang aus und band dies in die Kommunikationsstrategie ein.
 
Wie ging es für das Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Heidelberg weiter?
 
Achim Fischer, Leiter des Amts für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Heidelberg erklärt:
 
"Der Preis war natürlich ein toller Motivationsschub für das ganze Team. Er hat darüber hinaus aber auch dazu beigetragen, die Bedeutung der Kommunikation für den Organisationserfolg zu verdeutlichen. Der Preis zeigt: Kommunikation ist weit mehr als ein Sprachrohr. Sie kann wertvolle Impulse für die Organisationsentwicklung geben."
 
Alle Informationen zu der Ausschreibung finden Sie hier.