#urbanana – Kommunikationskampagne zum kreativen Städtetourismus von Tourismus NRW

11. Dezember 2017

Am 01.12.2017 lud die Fachgruppe Freizeit & Tourismus zusammen mit der FG Kunst und der LG NRW zu einem Treffen im me and all hotel düsseldorf ein. Dort gab Julie Sengelhoff, Pressesprecherin und Leiterin Social Media bei Tourismus NRW, einen interessanten Einblick in die PR-Arbeit des bevölkerungsreichsten Bundeslandes. Neben zahlreichen Publikationen, verschiedenen Online-Auftritten und klassischen Medien- und Bloggerreisen sind crossmediale Kommunikationskampagnen Herzstück der PR-Arbeit von Tourismus NRW.
 
Als Beispiel dafür stellte Julie Sengelhoff mit ihrem Kollegen Jan-Paul Laarmann, Produktmanager Städtetourismus & Kulturkommunikation, die breitgefächerte und langfristig angelegte Kampagne #urbanana vor. Diese steht für die Verbindung von Kreativ- und Tourismuswirtschaft und für Städtereisen abseits des Mainstreams etwa zu Streetart oder ungewöhnlichen Kunst- und Kulturprojekten in Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet. Zu den bereits umgesetzten Kommunikationsmaßnahmen von #urbanana gehören etwa Presse-Roadshows, drei englischsprachige Stadtmagazine, diverse Aktionen für Blogger und Influencer sowie der eigens ins Leben gerufenen #urbanana-Award. Dessen sechs Gewinner zeigen deutlich die urbane Vielfalt von NRW und schaffen weitere Kommunikationsanlässe, zu ihnen gehören z. B. eine Tour zu Designern in Aachen, ein alternatives Modefestival in Krefeld oder das Kölner biennale Urban Art Festival „CityLeaks“.
 
Die letzte Fachgruppenveranstaltung in 2017 endete mit einer Führung durch das erste Hotel der neuen Marke me and all hotels. Das Hotel kooperiert u. a. auch mit Tourismus NRW und #urbanana.
 
Text: Catherine Bouchon
Bild: © Tourismus NRW