PR-Nachwuchs trifft Kommunikationsprofis: Die BdP-Sommerakademie 2019 in Leipzig

09. Mai 2019

Bereits zum fünften Mal in Folge behandelt die BdP-Sommerakademie aktuelle Kommunikationsthemen, die von Young Professionals aus einer neuen Perspektive beleuchtet werden. Dieses Jahr findet die Sommerakademie unter dem Motto „Macht und Ohnmacht der Strategischen Kommunikation“ am 5. Juni 2019 auf dem Mediencampus Villa Ida in Leipzig-Gohlis statt und wird gemeinsam vom Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig veranstaltet.
 
Das Format dient dem Austausch zwischen Kommunikationsexperten und Nachwuchskräften im Bereich Unternehmenskommunikation, Marketing und PR aus ganz Deutschland. Bei der Sommerakademie erhalten Absolventen aus dem Pool des BdP-Nachwuchsförderpreises die Gelegenheit, ihre aktuellen und praxisnahen Erkenntnisse erfahrenen Kommunikatoren vorzustellen. Inspiration und Ausgangspunkt der Veranstaltung ist die regelmäßige Begeisterung über die Themenvielfalt und Exzellenz der Abschlussarbeiten, die für den BdP-Nachwuchsförderpreis eingereicht werden. Denn die hohe Praxisrelevanz der Arbeiten der Young Professionals ist auch von großer Bedeutung für PR-Profis. Dieses Potenzial möchte der BdP gerne fördern und bietet mit der BdP-Sommerakademie ein Forum für den Austausch zwischen PR-Nachwuchs und Kommunikationsprofis.
 
Neben den Abschlussarbeiten aus der „Top 10“ des Nachwuchsförderpreises und aktuellen Ergebnissen aus dem Forschungsbereich der Strategischen Kommunikation, bildet die Podiumsdiskussion zum Thema „Kommunikation in der Mediengesellschaft – Erfahrungen, Erwartungen, Grenzen" den Abschluss des Programms und soll aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, was PR und Marketing in der digitalen Welt erreichen können und was das Top-Management von Kommunikation heute erwartet.
 
Zum Ausklang der diesjährigen Sommerakademie findet das Sommerfest der Landesgruppe Mitteldeutschland statt, zu dem alle Teilnehmer ebenfalls herzlich eingeladen sind.
 
Weitere Termininformationen und das vollständige Programm
 
Bild: Ralf Werner