Nominierte des Nachwuchsförderpreises 2017 stehen fest

18. August 2017

Die  Nominierten für den Nachwuchsförderpreis 2017 des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP) stehen fest. Christina Flierl und Imme Schäfer, beide von der Universität Hohenheim, sowie Meike Ostermeier von der Universität Leipzig und Maren Letterhaus von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management, Münster haben die Jury in der Vorauswahl zur Shortlist mit ihren Abschlussarbeiten überzeugt.
 
Zum ersten Mal nominiert der BdP vier Einreichungen zum Nachwuchsförderpreis. Die Einreicherinnen überzeugten allesamt mit einem hervorragenden methodischen Vorgehen, das einen echten Mehrwert für PR-Praktiker bietet. Dies spiegelt sich in der sehr knappen Jurybewertung wider.
 
Christina Flierl forschte zu den Erwartungen von Mitarbeitern an eine digitale Mitarbeiterzeitschrift. Sie entwickelte dabei ein Modell von unterschiedlichen Mitarbeitertypen, die verschiedene Erwartungen an eine digitale Mitarbeiterzeitschrift haben. Von der internen Kommunikation geht es über zur einem der wichtigsten Instrumente  des Employer Brandings. Imme Schäfer widmete sich in ihrer Masterarbeit dem Recruiting-Video als Instrument der Arbeitgeberkommunikation. Sie geht dabei insbesondere auf die Zielgruppe der Auszubildenden ein und arbeitete unterschiedliche Kriterien für den Einsatz von Recruiting-Videos heraus. Meike Ostermeier beschäftigte sich in ihrer Arbeit mit dem Beitrag von Kommunikationsabteilungen zur digitalen Transformation in Unternehmen. In ihrem ganzheitlichen Ansatz definiert sie Handlungsfelder, die Kommunikationsabteilungen besetzen können, um die Digitalisierung des gesamten Unternehmens voranzutreiben. Maren Letterhaus untersuchte in ihrer Arbeit Studien als Erfolgsfaktor der Medienpräsenz. Sie arbeitete öffentlichkeitswirksame Kriterien heraus und stellt eine Checkliste für die Konzeption, Umsetzung und Verbreitung von PR-Studien bereit.
 
Die vier Finalistinnen werden zum Kommunikationskongress am 21. und 22. September 2017 in Berlin eingeladen. Dort präsentieren sie in einem öffentlichen Panel am ersten Kongresstag um 14.45 Uhr ihre Arbeiten. Am selben Abend bekommt eine von ihnen bei der Gala "Speakersnight" den Nachwuchsförderpreis überreicht.
 
Die Entscheidung über die Shortlist traf eine Jury aus Mitgliedern des Gesamtvorstands des BdPs.
 
Weitere Informationen zum Nachwuchsförderpreis finden Sie hier.