Nominierte des Nachwuchsförderpreises 2016 stehen fest

01. September 2016

Die drei Nominierten für den Nachwuchsförderpreis 2016 des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP) stehen fest. Claudia Neumair und Lisa Först, beide von der Universität Hohenheim, sowie Maria Borner von der Universität Leipzig haben die Jury in der Vorauswahl zur Shortlist mit ihren Abschlussarbeiten überzeugt.

Claudia Neumair forschte zu den Anforderungen an die interne Unternehmenskommunikation aus Mitarbeitersicht, insbesondere aus Sicht der Generation Y.  Nicht nur in der Vermittlung der unternehmenseigenen Werte liegt eine Kernaufgabe der Unternehmenskommunikation sondern auch in der Wahrnehmung von Inhalten. Wie Corporate Listening, also das Zuhören, einen Beitrag zur wertorientierten Unternehmenskommunikation beitragen kann, veranschaulichte Maria Borner.
Welche Anforderungen einem professionellen Briefing-Management als Baustein einer CEO-Kommunikation zu Grunde liegen, beantwortet Lisa Först in ihrer Arbeit.

Die drei Finalisten werden zum Kommunikationskongress am 22. und 23. September 2016 in Berlin eingeladen. Dort präsentieren sie in einem öffentlichen Panel am ersten Kongresstag um 11.45 Uhr ihre Arbeiten. Am selben Abend bekommt einer von ihnen bei der Gala "Speakersnight" den  Nachwuchsförderpreis überreicht.

Die Entscheidung über die Shortlist traf eine Jury aus Mitgliedern des Gesamtvorstands des BdPs.

Weitere Informationen zum Nachwuchsförderpreis finden Sie hier.