Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland beim „Journal Frankfurt“„Wie tickt Frankfurt?“

23. November 2017

Ende Oktober war die Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland zum Redaktionsbesuch beim „Journal Frankfurt“ eingeladen. Die im Rhein-Main Gebiet beliebte Publikation, die einen ihrer Ursprünge im linken „Pflasterstrand“ hat, zählt zu den auflagenstärksten Stadtmagazinen Deutschlands. „Die Auflage stagniert seit einigen Jahren, die Onlinezahlen steigen aber. Deshalb werden wir von 2018 an nur noch monatlich, aber für Abonnenten mit einer kostenfreien App erscheinen“, berichtete Chefredakteur Nils Bremer, der für eine heterogene Klientel von 68ern, urbanen Hipstern und Studenten schreibt.

„Am besten verkauften sich vor 15 bis 20 Jahren noch Geschichten über Swingerclubs oder Tantramassagen – die Zeit ist vorbei, heute stehen Reportagen über Stadtteile vorne in den Verkaufscharts.“ Stolz ist er, wenn Künstler wie Doug Aitkin, Ulay oder Tobias Rehberger das Cover des Magazins gestalten. „Jetzt warten wir alle sehr gespannt auf das Cover, das uns Jil Sander zur Ausstellungseröffnung im MAK zugesagt hat“, so Bremer.
Die Bildergalerie der Veranstaltung finden Sie online hier.

 
Fotos/Text: Petra Tursky-Hartmann