Pressesprecherverband nominiert neun Pressestellen in drei Kategorien für herausragende Arbeit

Berlin, 17. August 2015

Die neun Finalisten für die Auszeichnung "Pressestelle des Jahres 2015" des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP) stehen fest. Nominiert in der Kategorie "Politik/Verwaltung" sind das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und das Klinikum Dortmund. Die Nominierten der Kategorie "Verbände/NGOs" sind der Industrieverband Agrar e. V., der ÖAMTC und die Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Auf der Shortlist für die Kategorie "Unternehmen" stehen die Adam Opel AG, die Deutsche Telekom AG und die Kaspersky Labs GmbH.

Die Vorauswahl aus insgesamt 51 Einreichungen traf das Präsidium des BdP zusammen mit ausgewählten Vertretern der Landes- und Fachgruppen. Eine Pressestelle je Kategorie wird am 17. September 2015 im Rahmen des Kommunikationskongresses in Berlin mit dem "Goldenen Apfel" ausgezeichnet. Über die Gewinner entscheidet eine Jury aus Kommunikationswissenschaftlern, Journalisten und Pressesprechern. Die Verleihung erfolgt bei der Gala "Speakersnight" im Friedrichstadtpalast.

Als "Pressestelle des Jahres" wird Organisationskommunikation ausgezeichnet, die sich in den Bereichen Analyse, Konzept und Realisierung besonders hervorhebt und ein begleitendes Monitoring einschließt.

Weitere Informationen zu den Nominierten sowie die Begründungen finden Sie unter https://www.bdp-net.de/themen/pressestelle-des-jahres/nominierte-2015.

Die Mitglieder der Jury sind hier zu finden: https://www.bdp-net.de/themen/pressestelle-des-jahres/jury.

Zeichen: 1.486
PDF-Download unter: https://www.bdp-net.de/service/presse
Bildmaterial kann über den BdP angefragt werden.

Über den BdP:
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ist die berufsständische Vereinigung für Pressesprecher und Kommunikationsbeauftragte aus Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Politik. Er vernetzt die Sprecherinnen und Sprecher und bietet ihnen Plattformen, um Meinungen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Aktuell zählt der BdP über 4.400 Mitglieder.

Ansprechpartner:
Dr. Jörg Schillinger
Präsident

Bundesverband deutscher Pressesprecher e.V. (BdP)
Oberwallstr. 24
10117 Berlin

Tel. +49 (0)30 84 85 94 00
joerg.schillinger [at] pressesprecherverband.de
www.bdp-net.de