Bundesverband deutscher Pressesprecher verleiht Branchenpreis

 
Bundesverband deutscher Pressesprecher verleiht Branchenpreis
Bis zum 8. August können sich Kommunikatoren kostenlos für die „Pressestelle des Jahres“ bewerben.
 
Berlin, 31. Juli 2017
 
Als Berufsverband von Kommunikationsmanagern und Presseverantwortlichen hat sich der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) zum Ziel gesetzt, die Professionalisierung des Berufsbildes weiter zu fördern. Daher zeichnet der BdP jährlich kommunikative Erfolge mit der „Pressestelle des Jahres“ aus. Der „Goldene Apfel“ wird in den Kategorien Unternehmen, Politik/Verwaltung sowie Verbände/NGO verliehen. Bewerbungsschluss ist der 8. August. 
 
Als „Pressestelle des Jahres“ wird Organisationskommunikation ausgezeichnet, die sich in den Bereichen Analyse, Konzept und Realisierung besonders hervorhebt und ein begleitendes Monitoring einschließt.
Sowohl Mitglieder des BdP als auch Nicht-Mitglieder können sich selbst für den Preis bewerben oder herausragende Pressearbeit anderer nominieren.
 
Ein Vorauswahl-Gremium, bestehend aus dem BdP-Präsidium und Branchenkommunikatoren, erstellt eine Shortlist mit je drei Kandidaten pro Kategorie. Die neun Finalisten werden zum Kommunikationskongress am 21./22. September in Berlin eingeladen, wo sie  vor einer hochkarätigen Jury, bestehend aus PR-Praktikern, Journalisten, Wissenschaftlern und dem BdP-Gesamtvorstand ihr Projekt präsentieren.
Die Verleihung findet direkt im Anschluss der Jurysitzung auf der „Speakersnight“ im Friedrichstadt-Palast in Berlin statt.
 
Zum Einreichungsbereich
 
 
Über den BdP:
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ist die berufsständische Vereinigung für Pressesprecher und Kommunikationsbeauftragte aus Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Politik. Der Verband vernetzt die Sprecherinnen und Sprecher und bietet ihnen Plattformen, um Meinungen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Aktuell zählt der BdP über 4.500 Mitglieder.