BdP-Mitglieder wählen neues Präsidium

Jörg Schillinger übergibt Präsidentenamt an Regine Kreitz
Berlin, 20. September 2017
 
Bei der 14. ordentlichen Mitgliederversammlung am 20. September in Berlin wählten die BdP-Mitglieder turnusgemäß das BdP-Präsidium.
Regine Kreitz, Director Communications der Hertie School of Governance in Berlin, wurde einstimmig zur Präsidentin gewählt: „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die Präsidiumsarbeit mit einem starken Team. Als Verband der Inhouse-Kommunikatoren vereinen wir alle Kommunikationsdisziplinen, vor allem auch den schnell wachsenden Bereich der Digitalkommunikation. Mit dem Wandel der Medienwelt wachsen die Aufgaben und auch die Verantwortung professioneller Kommunikatoren. Als BdP unterstützen wir die Mitglieder beim Umgang mit diesen Herausforderungen“.
 
Jörg Schillinger, Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit von Dr. August Oetker, seit 2013 BdP-Präsident und seit 2009 im Präsidium aktiv, trat nach vier Jahren nicht erneut zur Wahl an. „Es hat Spaß gemacht, mit einem tatkräftigen Präsidium das Profil des Verbandes zu schärfen und unsere Profession weiterzuentwickeln. Umso mehr freut es mich, dass der überwiegende Teil des Teams sich weiterhin dafür einsetzen wird“, so Schillinger.
 
Das Amt des geschäftsführenden Vizepräsidenten übernimmt Sebastian Ackermann (innogy). Als Vizepräsidenten bestätigt wurden Jörg Howe (Daimler) und Katrin Träger (Sächsische Staatskanzlei, Landesvertretung Berlin). Schatzmeisterin in der kommenden Amtsperiode ist erneut Monika Schaller (Deutsche Bank). Marco Vollmar (WWF Deutschland) wurde als Präsidiumssprecher wiedergewählt.  Bildungsbeauftragter ist erneut Ulrich Kirsch (HESSENMETALL/Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände).
 
Erstmals in das Präsidium gewählt wurden Ina Froehner, Director, Corporate & Brand Communications, DaWanda, und Magnus Hüttenberend, Group Head of Digital Communications, TUI. Die beiden werden sich vor allem für eine stärkere Anbindung und Vernetzung der Digitalkommunikatoren im BdP einsetzen.
 
Als Beisitzerin für zwei weitere Jahre bestätigt wurden Kristin Breuer (Astra Zeneca), Marion Danneboom (BayWa) sowie Florian Amberg (ERGO). Patricia Alves (Boerhinger Ingelheim) kandidierte nicht für eine zweite Amtszeit als Beisitzerin.
 
Rund 170 Mitglieder waren auf der Mitgliederversammlung anwesend. Im Anschluss fand das Warm-Up zum Kommunikationskongress an. Dieser findet am 21. und 22. September im bcc Berlin statt.
 
 
Über den BdP:
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ist die führende berufsständische Vereinigung für Presseverantwortliche und Kommunikationsmanager aus Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Politik. Der Verband vernetzt PR-Verantwortliche und bietet ihnen Plattformen, um Meinungen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Aktuell hat der BdP über 4.700 Mitglieder.
 
Über den Kommunikationskongress
Der Kommunikationskongress wird jährlich vom Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), dem Magazin Pressesprecher und Quadriga in Berlin veranstaltet. Mit 1.500 Teilnehmern ist der Kommunikationskongress der führende und zukunftsweisende Fachkongress für Pressesprecher, PR-Verantwortliche und Kommunikationsbeauftragte in Deutschland. PR-Professionals tauschen sich in über 100 Best Cases und interaktiven Formaten zu Themenfeldern rund um kreative Lösungsansätze für die Kommunikation aus.