Ausschreibung „Pressestelle des Jahres 2014“ gestartet

Pressesprecherverband vergibt Auszeichnung in drei Kategorien / Einreichung bis 13. August möglich
 
Berlin, 22. Mai 2014
 
Mit dem Preis „Pressestelle des Jahres“ zeichnet der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) einmal im Jahr herausragende Pressearbeit aus dem deutschsprachigen Raum aus. Die diesjährige Ausschreibung läuft bis zum 13. August 2014. Der Preis wird in den drei Kategorien „Politik/Verwaltung“, „Verbände/NGOs“ und „Unternehmen“ vergeben.
Mit der Auszeichnung wird kontinuierliche Pressearbeit von Organisationen gewürdigt, die sich in den Bereichen Analyse, Konzept und Realisierung besonders hervorhebt und ein begleitendes Monitoring einschließt. Eingereichte Leistungen müssen durch die jeweiligen Kommunikationsabteilungen konzipiert worden sein.
Sowohl Mitglieder des BdP als auch Nicht-Mitglieder können die Arbeit ihrer eigenen oder fremder Pressestellen über die Website des BdP kostenfrei einreichen. Auch Empfehlungen von Journalisten sind erwünscht. Die Auswahl der Preisträger erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Aus den Einreichungen erstellt eine Vorjury aus Mitgliedern des BdP-Präsidiums und des Gesamtvorstands eine Shortlist mit drei Nominierten je Kategorie. Die neun Finalisten werden zum Kommunikationskongress am 25. und 26. September in Berlin eingeladen. Dort präsentieren sie am ersten Kongresstag ihre Arbeit vor einer Jury aus Kommunikationswissenschaftlern, Journalisten und Pressesprechern. Die Gewinner der drei Kategorien nehmen ihren Preis am selben Abend in festlichen Rahmen bei der Gala „Speakersnight“ im Theater am Potsdamer Platz entgegen.
 
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bdp-net.de/themen/pressestelle-des-jahres.
 
 
Über den BdP:
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ist die berufsständische Vereinigung für Pressesprecher und Kommunikationsbeauftragte aus Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Politik. Er vernetzt die Sprecherinnen und Sprecher und bietet ihnen Plattformen, um Meinungen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Aktuell zählt der BdP über 4.300 Mitglieder.
 
Ansprechpartner:
Harald Händel
Präsidiumssprecher
Bundesverband deutscher
Pressesprecher e.V. (BdP)
Friedrichstr. 209
10969 Berlin
Tel. +49 (0)30 84 85 94 00
harald.haendel [at] pressesprecherverband.de
www.bdp-net.de