Servicebroschüre Nr. 17: Digital Public Affairs

Welche Public Affairs-Strategien lassen sich unterscheiden und welche Instrumente bietet die soziale Vernetzung im Internet? Die aktuelle Servicebroschüre Nr. 17 zum Thema „Digital Public Affairs“ beschäftigt sich mit der Bedeutung von Internet und sozialen Medien für die politische Interessenvertretung von Verbänden, Unternehmen und NGO’s.

In Zeiten, in denen die klassische politische Interessenvertretung via Printmedien, Pressekonferenzen oder exklusiven Hintergrundberichten nicht mehr ausreicht, informiert die Broschüre konkret über Ziele und Instrumente der noch jungen „Digital Public Affairs“. Dadurch, dass sich die Masse der Bevölkerung mehr und mehr im Internet über politische oder gesellschaftliche Sachverhalte informiert, wird die Bedeutung aktiver Digital Public Affairs-Arbeit für Unternehmen und Verbände immer größer. Die Autoren Dr. Christian Thorun (ConPolicy GmbH) und Wolfgang Hennes (SELLGATE Hamburg GmbH) identifizieren dabei vier wesentliche Ziele, die einer erfolgreichen Digital Public Affairs Strategie zu Grunde liegen: analysieren, informieren, involvieren und mobilisieren. Anhand dieser Kriterien beschreibt die Broschüre den Weg zu einer professionellen politischen Interessenvertretung in Online-Medien.

Neben diesen grundlegenden Informationen verweist die Broschüre auf zahlreiche Beispiele, Handlungsstrategien und weiterführende Literatur und bietet so ein kompaktes Gesamtbild zur Thematik.
 
BdP Mitglieder können diese Servicebroschüre kostenlos im internen Mitgliederbereich herunterladen.

Jetzt als Mitglied kostenlos bestellen