Positionspapiere

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher bezieht öffentlich Stellung zu Debatten, die den Berufsstand betreffen.

VDI/BdP: Gemeinsame Erklärung: Technische Großprojekte und Akzeptanz

Die mangelnde Akzeptanz von großen Industrie- und Infrastrukturprojekten wird zu einem wachsenden Problem nicht nur für die Energiewende, die Erneuerung und den Ausbau der Infrastruktur sowie für n

,
Stellungnahme zum Entwurf eines Siebenten Gesetzes zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ist die berufsständische Vertretung von über 4.000 Pressesprechern und Kommunikationsbeauftragten aus Unternehmen, Behörden, Organisationen und Inst

Stellungnahme zum Kommunikationskodex

Das Präsidium des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher (BdP) begrüßt ausdrücklich die Initiative des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR), einen Kommunikationskodex für professionelle Kom

Leistungsschutzrechte: Schreiben des BdP an Bundesjustizministerium

In einem Schreiben an Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger erläutert Uwe Dolderer, Präsident des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher (BdP), die generelle Ablehnung eines L

Gemeinsame Verbändeerklärung gegen das "Leistungsschutzrecht für Presseverleger"

Der BdP spricht sich in einer gemeinsamen Erklärung mit weiteren Verbänden der Wirtschaft gegen die Einführung eines "Leistungsschutzrechts für Presseverleger" aus.

Elektronische Pressespiegel und Urheberrecht

Das Bundesministerium der Justiz (BMJ) erarbeitet derzeit im Rahmen des so genannten "zweiten Korbs" einen Referentenentwurf zur Novellierung des Urheberrechtsgesetzes (UrhG).

BdP nimmt Stellung zum TMG-Entwurf

Der Deutsche Bundestag plant die Zusammenführung der Regelungen für Tele- und Mediendienste in ein sog. Telemediengesetz (TMG).

Die Autorisierungsdebatte: Müssen Interviews freigegeben werden?

In Deutschland ist es sowohl im politischen als auch im wirtschaftlichen Bereich gängige Praxis für Journalisten, Interviews autorisieren zu lassen.

Journalistengeschenke

Preisnachlässe, Pressereisen, Präsente - Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden hofieren Journalisten, um sich und ihre Produkte zu präsentieren.