Wer fährt besser?

Eine Analyse der Innovationskommunikation von Politik und Wirtschaft am Beispiel der Elektromobilität in Deutschland
 
Innovationen sind nicht nur ein bedeutender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg, sondern werden auch aus gesellschaftlicher Sicht zunehmend wichtig, um Herausforderungen wie dem Klimawandel zu begegnen. Bei radikalen Innovationen wie der Elektromobilität, die einer hohen gesellschaftlichen Akzeptanz bedürfen, kommt der strategischen Kommunikation eine entscheidende Rolle zu. Das Besondere: sowohl wirtschaftliche als auch politische Kommunikatoren prägen dabei die öffentliche Wahrnehmung.
Isabell Rabe analysierte in Ihrer Masterarbeit „Wer fährt besser? Eine Analyse der Innovationskommunikation von Politik und Wirtschaft am Beispiel der Elektromobilität in Deutschland“ deshalb die Innovationskommunikation zur Elektromobilität von beiden Seiten, der Automobilhersteller und der Bundespolitik. Daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen zeigen auf, wie Innovationswiderstände kommunikativ abgebaut werden können, auf welche inhaltlichen Schwerpunkte es dabei ankommt und warum politische und wirtschaftliche Kommunikation aufeinander abgestimmt werden muss.
 
„Wer fährt besser? Eine Analyse der Innovationskommunikation von Politik und Wirtschaft am Beispiel der Elektromobilität in Deutschland?“ kann direkt über den BdP bezogen werden (ISBN: ISBN 978-3-942263-55-9, 9,90€ zzgl. Versandkosten).

Bestellung auf Rechnung