Kerstin Thummes: Ist Kommunikation messbar?

Kerstin Thummes beurteilt die aktuellen Ansätze zur Erfolgskontrolle von Organisationskommunikation mittels selbst entwickelter Kommunikationsmodelle, der Analyse der Messbarkeit respektive des Messbegriffs sowie Erkenntnissen der Kommunikationspsychologie und der Medienwirkungsforschung. Sie kommt danach zum Schluss, dass Kommunikation nicht als Ganzes, sondern nur in kleinen Ausschnitten messbar ist. Ursache sind die nicht eindeutig fassbaren Einflussfaktoren sowie die Kausalitätsbeziehungen zwischen den einzelnen Einflussfaktoren. Um dennoch Erfolgkontrolle von Organisationskommunikation beurteilen zu können, entwickelt sie einen Ansatz, welcher auf diesen Kausalitätsbeziehungen und einheitlichen Vergleichsmaßstäben beruht.
Die Arbeit kann über den BdP bezogen werden.