Nominierte des Nachwuchsförderpreises 2013

Die drei Nominierten für den Nachwuchsförderpreis 2013 stehen fest. Zwei von Ihnen, Muschda Sherzada und Julia Klapczynski, kommen von der Universität Leipzig. Mona Folger hat ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster verfasst.

Muschda Sherzada untersucht die Unternehmenskommunikation aus Sicht der Unternehmensführung. Dazu hat sie Geschäftsführer und Vorstände befragt, was Sie über die Kommunikation ihres Unternehmens wissen und wie ihre Erwartungen sind. Julia Klapczynski beschäftigt sich mit Arbeitgeberreputation durch Word of mouth-Kommunikation in sozialen Netzwerken. Die Entstehung und Entwicklung von Shitstorms am Beispiel von Facebook untersuchte Mona Folger in ihrer Abschlussarbeit.

Die drei Finalistinnen werden zum Kommunikationskongress am 26. und 27. September 2013 in Berlin eingeladen. Dort präsentieren sie in einem öffentlichen Panel am ersten Kongresstag um 14.30 Uhr ihre Arbeiten. Am selben Abend bekommt eine von ihnen bei der Speakersnight den Nachwuchsförderpreis überreicht.

Die Entscheidung über die Shortlist traf eine Jury aus Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats des BdP sowie Prakitkern aus dem Gesamtvorstand des Verbands.

Weiter Informationen zum Nachwuchsförderpreis finden Sie hier.